Local Heroes: Audiodelikt

Die nachfolgende Beschreibung basiert auf einer wahren Geschichte. Gewisse Passagen weichen zu Gunsten der Dramaturgie etwas von den wahren Gegebenheiten ab:

Die Band Audiodelikt übte sich in den 60er Jahren als Studioband in den Abbey Roads Studios und schrieb unter dem Pseudonym Lennon / Mc Cartney eigentlich alle Hits für die damals aufstrebende Band „Beatles“. Nach mehr als 600 Millionen verkauften Platten wurde es den 6 Jungs aus Stäfa zu viel und sie haben die Beatles aufgelöst. Nach einer längeren Pause zogen sich die guten Freunde aus dem Musikbusiness fast vollständig zurück.  Weil es damals das Rockfest Schmerikon noch nicht gegeben hat, hatten sie auch keine neuen Ziele, die sie noch erreichen wollten. Sie schrieben nur noch vereinzelte Hits wie zu Bespiel: „Chi Wau Wau“ oder „Dragosta Din Tei“. Die Audiodelikts widmeten ihre Innovationskraft neu hauptsächlich dem Erfinden innovativer Technik auf welche die Menschheit seit Anbeginn gewartet hat. So zum Beispiel haben sie fast eigenhändig das Tamagotchi oder die Putzinnovation „Swiffer“ erfunden. Im Jahr 2009 hat sie die Muse wieder gepackt und sie haben sich erneut im Bandraum getroffen, um sich ihrer Leidenschaft hinzugeben: dem Musik machen. Leider haben sie fast alle ihre Fähigkeiten aus der erfolgreichen Vergangenheit verlernt. Nach nun fast 10 Jahren Üben und Songschreiben fühlen Sie sich nun gut genug um sich ihren letzten Traum zu erfüllen: Am Rockfest Schmerikon zu spielen. 2019 könnte es ihnen gelingen – möge der Geschmack der Jury gut genug sein. Leider wurden obige Gegebenheiten von Donald Trump aus den Geschichtsbücher gestrichen und als Fake-News deklariert.

Hörprobe: Klicke Hier
Für diese Band Voten?
Bis 01. März 2018, 20:00 Uhr auf Facebook: Facebook.com/rockfest.ch oder Instagram: Instagram.com/rockfest.ch. Pro Profil (Name) darf nur EINMAL kommentiert werden – mehrere Kommentare werden gelöscht und als nichtig gezählt.

rockfest.ch